Mediation

Mediation/ Wirtschaftsmediation gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das Mediationsverfahren ist ein außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren. Es wird gern als ein kostengünstiges und effizientes Instrument der Konfliktbearbeitung von Unternehmen, Geschäfts- und privaten Partnern genutzt. 

Es geht nicht nur darum, langwierige und teurere Gerichtsprozesse zu vermeiden und schnelle (win-win) Lösungen zu finden, sondern auch darum, Konfliktpotential präventiv anzugehen und für die Zukunft transparente, tragfähige Vereinbarungen zu finden.

~ Das Ziel eines Konflikts oder einer Auseinandersetzung soll nicht der Sieg, sondern der Fortschritt sein. ~

Joseph Joubert

Durch die mediative Art der Gesprächsführung (auch genannt gewaltfreie Kommunikation -GFK- nach Marshall B. Rosenberg) ist Mediation insbesondere dort sinnvoll, wo die Parteien auch nach dem Konflikt wieder friedvoll miteinander umgehen wollen. Daher eignet sich dieses Verfahren insbesondere für Familien-, Paar- und Trennungsstreitigkeiten.

Auch im beruflichen Kontext kann es wichtig sein, im Vorfeld und zur Vermeidung von Konflikten oder zur Wiederherstellung des Kontakts auf Augenhöhe, seine eigene Anteile an dem Konflikt / Störgefühl zu entdecken und sein Wohlgefühl zu finden und zu erhalten. Sich hierfür einen Coach zu nehmen ist in der Tat heutzutage fast schon Usus.

Aufgrund meiner Lebens- und Berufserfahrung kann ich bestätigen: Weiter-Kommen, Weiter-Entwicklung mit Hilfe eines Coachings, Sichtweisen, Perspektiven wechseln, das fördert und stärkt den Menschen und auch das menschliche Miteinander.